Viel Spass im System

von Barbara Singer

Warum sind viele Menschen von Gutmenschen so genervt? Eigentlich mögen die meisten doch gute Menschen und empfinden sie als angenehm. Aber hierbei gibt es einen klaren Unterschied! Die Bezeichnung Gutmensch bezieht sich auf das aufgesetzte, demonstrative „Gut sein“. Genau das kommt eben nicht gut an – vielleicht weil man spürt, dass es nicht echt ist.

Die Einstellung der Gutmenschen zu verschiedenen Themen kann durchaus deren absoluter Überzeugung entsprechen, dennoch gibt es klare Diskrepanzen. Denn die Gutmenschen sind nur solange friedlich, solange man ihre Meinung teilt. Auch ihre übermäßig ausgeprägte Toleranz gegenüber Vielfalt jeder Art endet spätestens bei der Meinungsvielfalt. Da sie sich selbst auf der richtigen Seite wähnen, müssen alle anderen falsch liegen, die nicht dieselben Ansichten teilen.

Gutmenschen sind vehemente Verfechter der politischen Korrektheit mit all ihren Thesen und Forderungen. Den diesbezüglichen Mainstreaminformationen diverser Medien sind sie treu ergeben und verteidigen diese mit all ihrer Kraft.

Ursprünglichen Post anzeigen 408 weitere Wörter